Hallo, ich bin Cornelia Dienstbach.

Ich unterstütze Organisationen, Solopreneur:innen und Privatpersonen dabei, vom (Über)denken ins Handeln zu kommen. Einmal Kopfstand und zurück eben.

Mit meinem systemischen Coaching ermögliche ich es Dir, Deine Superkräfte zu erkennen und stärken, Potenziale zu entfalten und in die Veränderung zu gehen.

Als Teamcoach und Facilitator begleite ich Teams und Gruppen dabei, ihre Themen und Herausforderungen gemeinsam zu bearbeiten und gestalte einen Dialograum.

Als Markenexpertin erarbeite ich zielgerichtet Hand in Hand mit Organisationen und Solopreneur:innen die klare Positionierung ihrer Marken nach innen und außen.

Ich liebe, liebe, liebe das. Doch wie kam es dazu?

Auch ich stand mehr als einmal Kopf

In meinem angestellten Berufsleben war ich sehr lange überzeugte Marketingfrau, die gerne Marken entwickelte, pflegte, weiterentwickelte und neu baute. Herrlich. Und leidenschaftliche Führungskraft. Und irgendwann nicht mehr glücklich. Ignorieren und weitermachen war meine Antwort.

Peng! Eine neue Organisationsstruktur meines ehemaligen Arbeitgebers sah für mich keinen Raum mehr vor, in dem ich hätte wirken können. Plötzlich ging alles sehr schnell und vor allem der Abschied von meinem Team und meinen Kolleg:innen fiel mir verdammt schwer. Hatte ich doch viel meiner Lebenszeit in diesen Job gesteckt. Im Nachhinein erwies sich diese Erfahrung aber auch als ein großes Lerngeschenk.

Von Haus aus auf Durchhalten programmiert und als typische Vertreterin der Generation X, bin ich einem Duracell-Häschen gleich immer weitergelaufen und hätte nichts verändert. Ich schlief sehr schlecht, wurde immer dünnhäutiger. Eine ähnliche Duracell-Haltung hatte ich vor vielen Jahren in meinem Privatleben an den Tag gelegt – bis es zur Trennung kam.

Beide Erfahrungen haben eines gemeinsam: Andere haben quasi für mich entschieden. Reines Durchhalten ist seitdem in Krisensituationen für mich keine Option mehr. Jeder und jede, der/die sich hier wiedererkennt: Es gibt einen nachhaltigeren Weg, auf dem ich Dich sehr gerne begleite.

Duracell-Häschen ist keine Option

Unterstützung holen ist eine Stärke

Krise! Parallel und quasi on top zu unser aller Krise (Pandemie) war ich plötzlich in meiner ganz individuellen Job-Krise. Reisen, sonst eine probate Inspirationsquelle, fiel flach. Stattdessen begab ich mich auf eine Sinnreise. Verrückt? Nein. Höher, weiter, schneller – genau das fühlte sich nicht erstrebenswert an. Beim Gedanken daran spürte ich körperliches Unbehagen. Ich wusste also, was ich nicht mehr wollte. Kennst Du vielleicht, kommst aber genau an dem Punkt nicht richtig weiter?

Stattdessen holte ich mir einen Coach an meine Seite. Dieser unterstützte mich, in neuen Optionen und Lösungen zu denken, aber auch auf das zurückzugreifen, was ich gut kann. Und was ein wenig verschütt gegangen war: Wissbegierde, Kreativität, Experimentierfreude, Humor. Es war doch alles da. So startete ich nicht nur meine Ausbildung zum systemischen Coach und vertiefte meine Kompetenz in Design Thinking und Facilitation. Ich fing zudem an, meinen Traum vom Improtheaterspielen zu verwirklichen. Plötzlich schien alles möglich.

„Die wahren Optimisten sind nicht überzeugt, dass alles gut gehen wird, aber sie sind überzeugt, dass nicht alles schief gehen kann.“

Friedrich Schiller

Ich kenne beide Perspektiven

Warum erzähle ich das alles?

Als Coachee war ich selbst gezwungen, mein Verhalten und meine Haltung zu kalibrieren und dann zu handeln. Der Weg dorthin war nicht immer leicht, aber ich habe es mir erlaubt, meinen Blick für neue Möglichkeiten zu öffnen. Die sprichwörtliche Kirsche im Streuselkuchen (meinem absoluten Lieblingskuchen):

Du kannst das auch.

Als langjährige Führungskraft und Markenexpertin kenne ich wiederum die Unternehmensperspektive sehr gut. Ich weiß, was es bedeutet, wenn in Organisationen Menschen aufeinandertreffen und damit auch unterschiedliche Sichtweisen, Herangehensweisen oder Werte. Das sorgt für Reibung und Gesprächsbedarf einerseits, trägt andererseits das Potenzial für mehr Motivation in sich, für ein vielfältiges Team sowie co-kreative Beiträge zum Unternehmenserfolg.

„Als Quereinsteiger hat Conny mich damals in ihr Team geholt und mir damit eine Chance gegeben, mich in einem neuen Bereich kreativ und strategisch auszuleben. Durch ihr Maß an Vertrauen und Empathie habe ich auch jenseits der 30 in wenigen Jahren ein ganz neues Expertentum aufgebaut. Schon damals hat Conny Empowerment verstanden und gelebt – lange bevor es ein beliebtes Buzz-Word in jedem Leadership-Seminar wurde.“

Sebastian Schmidt, ehemaliges Teammitglied von Cornelia Dienstbach (Marketing)

Was bedeutet das nun für unsere Zusammenarbeit?

Diese Expertise gepaart mit meinen Erfahrungen möchte ich gerne teilen und Dir zugänglich machen.

Ich bin Expertin für den Prozess, die richtigen Fragestellungen und finde Methoden und Werkzeuge, die anregen, um die Ecke zu denken, damit Du Deinen Lösungen auf die Spur kommst.

Jeder kann Kopfstand, auch Du!

Passen wir zusammen?

Ein Workshop dauert manchmal nur einen Tag, dann stehst Du vor dem gewünschten Ergebnis und machst Dich an die Umsetzung. Und manchmal ist nach 90 Minuten Coaching bereits so viel Klarheit da, dass unsere Begegnung erst einmal endet.

Doch dann gibt es Themen, die über Wochen oder Monate von mir begleitet werden. Ganz egal, ob Sprint oder Marathon: Damit es richtig gut mit uns funktioniert, braucht es Vertrauen und eine stimmige Chemie. Hier ein Einblick, was die Zusammenarbeit mit mir ausmacht.

Jeder kann Kopfstand, auch du!

Passen wir zusammen?

Ein Workshop dauert manchmal nur einen Tag, dann stehst Du vor dem gewünschten Ergebnis und machst Dich an die Umsetzung. Und manchmal ist nach 90 Minuten Coaching bereits so viel Klarheit da, dass unsere Begegnung erst einmal endet.

Doch dann gibt es Themen, die über Wochen oder Monate von mir begleitet werden. Ganz egal, ob Sprint oder Marathon: Damit es richtig gut mit uns funktioniert, braucht es Vertrauen und eine stimmige Chemie. Hier ein Einblick, was die Zusammenarbeit mit mir ausmacht.

Was mir wichtig ist

Offenheit – Wertschätzung – Humor – Vertrauen – der Wille, etwas zu verändern – Neugier – Ehrlichkeit – Kreativität – Gerechtigkeit – Sinnhaftigkeit

Was mich bei meiner Arbeit leitet

  • Wenn etwas nicht funktioniert, dann mach etwas anderes (Steve de Shazer)
  • Ich liebe Marken, die versprechen, was sie halten
  • Stay happy when you fail – eine Improtheater-Weisheit
  • Ich höre gerne die zwei Seiten einer Medaille
  • Ich glaube an Meinungsvielfalt und Co-Kreation
  • Jeder Jeck ist anders
  • Auch leise Menschen werden gehört
  • Der Körper denkt mit
  • Ich respektiere meine Grenzen: Ich bin keine Psychotherapeutin

Wenn das für Dich stimmig klingt, sind wir mit großer Wahrscheinlichkeit ein Perfect Match.

Kurzvita

Berufserfahrung und Ausbildung

  • Beraterin&Coach für Studierende an der hhu, Düsseldorf (in Teilzeit)
  • Zertifizierte Systemische Coach (1,5jährige Ausbildung mit anschließender Zertifizierung durch dvct und Calumis Akademie)
  • Mitglied des dvct (deutscher Verband für Coaching & Training e.V.)
  • Mehr als 20 Jahre Leadership und Marketingexpertise in Medienunternehmen und Agenturen
  • Diplom-Kauffrau BWL (Marketing)

Fortbildungen

  • Kontinuierliche Intervisionen mit Kolleg:innen und Weiterbildungen
  • Team Coach & Facilitator (Sensing the Essence, Berlin)
  • Krisencoaching (Coachingbande, Neu-Isenburg)
  • Resilienzcoach (Institut für Bildungscoaching, Köln)
  • Design Thinking Master (xDi, Hamburg)
  • Embodiment (Zürcher Ressourcenmodell, Frankfurt/M.)
  • Provokatives Coaching (Provokativ Institut, München)

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Bei der Organisation für Social Entrepreneurship On Purpose unterstütze ich als Mentorin oder Coach jedes Jahr 2 Associates dabei, sinnstiftende Arbeit für sich zu entdecken
  • Bei Fementor engagiere ich mich als Mentorin für reversed Mentoring mit jungen, engagierten Frauen

Netzwerk & Mitgliedschaften

„Conny hat mich als Mentorin ehrenamtlich intensiv begleitet. Fachlich resultiert ihr facettenreicher Erfahrungsschatz aus einem großen Repertoire von passgenauen Methoden und Herangehensweisen. Conny kann sich klug und im Handumdrehen in die Strukturen von Unternehmen und den darin wirkenden Teams reindenken. Egal, ob ich es mit einer Konfliktsituation oder der Konzeption eines Workshops zu tun bekam – Conny hat mich so konstruktiv wie empathisch beraten. Ich bin ihr für viele Quantensprünge in meiner persönlichen Weiterentwicklung unendlich dankbar!“

Thordes Herbst, Associate bei Acker e.V., On Purpose Leadership Programm, Berlin

Und sonst so: Cornelia Dienstbach privat

Als gebürtige Hessin hat es mich vor über 20 Jahren der Liebe wegen nach Düsseldorf verschlagen. Diese Liebe ging, eine neue kam und die Stadt blieb. Ich mag den Rhein und die Unaufgeregtheit und lebe hier glücklich mit meinem Mann. A propos Rhein: Wasser ist seit jeher mein Element. Unter Wasser, im Wasser, auf dem Wasser. Als Fluss, See, Ozean. Schnee. Oder Pfütze.
Reisen ist für mich Völkerverständigung und neue Kulturen und Menschen verstehen lernen. Reisen als Bucket List finde ich merkwürdig. Seit Ende 2019 bewege ich mich dabei primär mit Auto, Bus, Zug oder Rad.

Kurzstreckenflüge sind für mich tabu und ich überlege sehr genau, ob und wofür ich noch in einen Flieger steige – obwohl ich es liebe, fremde Kulturen kennenzulernen. Meine Sorge um unseren Planeten ist jedoch groß.

Ich liebe englische Literatur und Filme in OV. Über Jane Austen und ihren scharfen Blick auf die Gesellschaft wollte ich meine Magisterarbeit im Anglistikstudium schreiben – doch es kam anders. Was bleibt, ist eine Vorliebe für English Cream Tea, auch wenn ich eine echte Kaffeetante mit Hang zu schönen Kaffeetassen bin.

Jetzt hast Du Lust, mit mir zu arbeiten?

Dann vereinbare einfach ein unverbindliches Kennenlerngespräch oder schreib mir. Wir sprechen darüber, wie ich Dich unterstützen kann. Ich freue mich!